Handys :: Yunteng 188 Handheld Erweiterbar Pole Selfies Kamera Einbeinstativ Selfie Stock Stativ Para Selfie Für Handys :: Dakigeek

Yunteng 188 Handheld Erweiterbar Pole Selfies Kamera Einbeinstativ Selfie Stock Stativ Para Selfie Für Handys

Verkäufer: Maxfotto Photographic Equipment Store
ID.: 32250408199

Verkäufer-Bewertung: 4.9




Mehr Info. & Preis


TAGs: Yunteng Handheld Erweiterbar Pole Selfies Kamera Einbeinstativ Selfie Stock Stativ Para Selfie Für Handys
Durch: Ricardo - Gräfenberg, Oberfr, Deutschland
" Lösung hatte Ausreichende " "Yunteng 188 Handheld Erweiterbar Pole Selfies Kamera Einbeinstativ Selfie Stock Stativ Para Selfie Fr Handys" a a terrific purchase for the money

Handel mehr Losungen aus lediglich ein Anbieter . Seit dieser Zeit , I 've Wende sich als eine von vielen Linie neben schnellsten steigenden Web Einzelhandel internet Anbieter , Tausenden Waren und unzahlige Herstellungs Liebhaber . Wenn Sie .

VERWANDTE PRODUKTE

Ein Handheld bzw. Handgerät ist ein tragbares, elektronisches Gerät, welches über Akkus oder Batterien mit Strom versorgt wird und für unterschiedliche Anwendungen genutzt wird. Es ist so klein und leicht, dass es bei der Bedienung in nur einer Hand gehalten werden kann; daher die Bezeichnung Handheld (von engl. in der Hand gehalten). Handhelds sind eine Untergruppe der Mobilgeräte (tragbare Geräte).

Unter den Begriff fallen:

Pole steht für:


Pole ist der Familienname folgender Personen:


Siehe auch:

Eine Kamera ist eine fototechnische Apparatur, die statische oder bewegte Bilder auf einem fotografischen Film oder elektronisch auf ein magnetisches Videoband oder digitales Speichermedium aufzeichnen oder über eine Schnittstelle übermitteln kann. „Kamera“ ist als Kurzbezeichnung und Synonym für Fotoapparat gebräuchlich.

Der Begriff „Kamera“ leitet sich von Camera obscura (lat. „dunkle Kammer“), der Lochkamera, ab. Durch Einfügen einer Sammellinse in das Loch konnte die Kamera verkleinert und das Bild heller und schärfer gemacht werden. Die Weiterentwicklung führte von der bildgebenden Linse, wie noch bei der „Box“, zu der mehrlinsigen Optik, dem Objektiv. Der Aufbau ist bei einer analogen Kamera oder einer Digitalkamera prinzipiell gleich. Das Bild wird von einem Objektiv auf einem Film (Analogkamera) oder auf einem elektronischen Sensor (Digitalkamera) an der gegenüberliegenden Kamerawand erzeugt. Mit dem Auslöser wird der Verschluss am Objektiv für eine sehr kurze Zeit geöffnet, sodass das Licht durch das Objektiv fallen und ein Bild aufgenommen werden kann. Auch das Auge des Menschen und der Wirbeltiere ist im Prinzip eine Kamera. Das Bild wird hier von der Linse auf der lichtempfindlichen Netzhaut an der Rückwand des Augapfels erzeugt.

Ein Einbeinstativ (auch Monopod, von altgr. μόνος monos ‚einzeln‘ und πούς pous ‚Fuß‘) ist ein transportables Stativ zum besseren Halt der Aufnahmegeräte (wie Foto- oder Videokamera) und besitzt nur ein Bein, wie der Name bereits sagt, und nicht drei Beine wie ein normales Stativ. Das Bein ist zumeist mit Teleskoprohren hergestellt, damit es schnell justierbar aber auch platzsparend transportierbar ist.

Das Einbeinstativ ermöglicht längere Belichtungszeiten, indem es sozusagen als „Haltehilfe“ für das Aufnahmegerät bei schlechten Lichtverhältnissen dient. „Haltehilfe“ deshalb, weil es nicht allein steht, sondern vom Benutzer gehalten wird. Es findet auch häufig Verwendung bei der Benutzung von langen Brennweiten.

Es ermöglicht die „verwacklungsfreien“ Aufnahmen bei einer längeren Belichtungszeit, es ist leichter und kompakter als das Dreibeinstativ, passt eher in eine Fototasche und nützt gerade bei schlechten Lichtverhältnissen.

Als Faustregel zur scharfen Ablichtung bei Freihandfotografie gilt, dass die Belichtungszeit in Sekunden kürzer sein sollte, als der Kehrwert der verwendeten Kleinbild-äquivalenten Brennweite in Millimetern. Beispiel: Wird ein Objektiv mit einer Brennweite von 90 mm verwendet, ist keine längere Belichtungszeit als eine 1/90 Sekunde zu verwenden, wenn scharfe Aufnahmen entstehen sollen. Ein Einbeinstativ kann hier hilfreich sein auch bei dunkleren Lichtverhältnissen verwacklungsfreie Aufnahmen zu erzielen. Für lange Belichtungszeiten (spätestens im Sekundenbereich) ist ein Dreibeinstativ unverzichtbar.

Ein Selfie (/ˈsɛlfiː/) ist eine Fotografie in der Art eines Selbstporträts, oft auf Armeslänge aus der eigenen Hand aufgenommen. Selfies sind oft in sozialen Netzwerken vorhanden und bilden eine oder mehrere Personen (Gruppenselfies) ab.

Stock steht für:

Stock als Familien- und davon abgeleiteter Marken- und Objektname:

Stock als geografischer Name:


Siehe auch

Das Stativ (lateinisch stativus, -a, -um ‚feststehend‘) dient der stabilen Aufstellung von Kameras, Leuchten, Mikrofonen, Laborgeräten oder Messinstrumenten.

Ein Stativ hat im Regelfall mehrere Teleskopbeine, die in der Länge variabel sind. Bei schweren Geräten sind aus Gründen der Festigkeit manchmal feste Beine günstiger – z. B. für Teleskope der Astronomie. Metall- bzw. Holzstative haben jeweils typische Vor- und Nachteile – z. B. bezüglich Masse, Vibrationsanfälligkeit, Temperatur- und Wetterfestigkeit.

Para steht für:


Pará steht für:


Siehe auch:

 HSS DIN338 Spiral Edelstahlbohrer Metallbohrer ⌀1-13 R/G/Co5 Kobalt Cobaltbohrer | 5×12 Murder Most Foul | 寝取り・寝取られ